50-jähriges Firmenjubiläum

50 JAHRE KRISTEN – EIN GRUND ZUM FEIERN

Mit rund 350 geladenen Gästen – Mitarbeitern, Landwirten, Geschäftspartnern und Freunden – konnte unser Familienbetrieb das 50-jährige Firmenjubiläum begehen. Das Festwochenende bot reichlich Gelegenheit, die beeindruckende Geschichte Revue passieren zu lassen.

Das Kerngeschäft von Kristen ist die Herstellung und der Vertrieb von Stalleinrichtungen. Kristen entwickelt die Produkte eigenständig. Das Verkaufsgebiet erstreckt sich über ganz Deutschland und das angrenzende Ausland. Daneben erstellt das Unternehmen mit Unter- und Oberbau komplette Rinderställe – von der Planung bis zur Realisierung. Landwirten einen Mehrwert an Tierwohl, Arbeitseffizienz und Wirtschaftlichkeit zu bringen, immer verbunden mit einem technisch ausgereiften und hochwertigen Produkt: Diese besondere Philosophie stellt Kristen in den Mittelpunkt der Arbeit. Gegründet wurde das Unternehmen 1969 von Wilhelm Kristen. Er war Heimatvertriebener aus dem Sudetenland, es fehlte an allem, nur mit außergewöhnlichem Fleiß und Beharrlichkeit konnte er die Zeit meistern. Er war ein Perfektionist mit innovativen Ideen und höchstem Qualitätsbewusstsein. Gerechtigkeit und konsequentes Verhalten waren ihm wichtig. Zunächst wurden Förderanlagen für die Papierindustrie produziert. Wilhelm Kristen besaß das Vertrauen der Landwirte und wurde immer mehr mit Aufgabenstellungen rund um die Stalleinrichtung konfrontiert. Eine gewisse Zeit arbeitete er zweigleisig, hat sich letztlich für die Landwirte entschieden. Wilhelm Kristen war sehr innovativ und brachte unzählige geniale Entwicklungen auf den Markt, die zunächst die Anbindehaltung und später den Laufstall tiergerecht machten. Da die erste Werkstatt in Legau nur 70 qm groß war, übersiedelte er mit der Firma 1975 nach Markt Rettenbach, um sie erweitern zu können. 1998 übergibt Wilhelm Kristen das Unternehmen an seine Tochter Ingrid Kristen-Schreyögg, die es seither zusammen mit ihrem Mann Ralf Schreyögg führt. 2011 expandierte die Firma nach Ollarzried bei Ottobeuren. Hier stand zunächst die vierfache Hallen- und Bürofläche zur Verfügung, doch da die Unternehmer von Kristen immer Ziele haben und das Unternehmen vorantreiben, reichte der zunächst üppige Platz nicht lange. Letztes Jahr wurde eine neue Montagehalle gebaut und aktuell kommt eine weitere Lagerhalle hinzu. Ziel ist es, den unternehmerischen Erfolg langfristig weiter zu entwickeln, noch bessere Arbeitsabläufe zu schaffen, die Qualität der Produkte nochmals zu verbessern, das Unternehmen zu modernisieren, es zu digitalisieren und auf junge Füße zu stellen.

Bericht BAYERISCHES LANDWIRTSCHAFTLICHES WOCHENBLATT (PDF)
Bericht ALLGÄUER BAUERNBLATT (PDF)

Bilder vom Samstag

Bilder vom Sonntag