Referenzen

Biobetrieb im Allgäu

Im schönen Allgäu haben wir einen großen Biobetrieb komplett mit Unterbau, Oberbau und Stalleinrichtung geplant und realisiert.

Für die Planung wurden Werk- und Arbeitspläne erstellt. Es war darauf zu achten, dass ein Gebäude nach Bio-Richtlinien entsteht. Deshalb wurden breite Laufgänge und große, artgerechte Laufhöfe eingeplant. Außerdem musste das vorhandene Baugelände bis zu 4 m aufgefüllt werden. Baubeginn war im Mai 2011 und im darauffolgenden Dezember 2011 konnten die Tiere den neuen Stall beziehen.

Die Stallhülle wurde mit der kostengünstigen Sandwich-Fassade (40 mm) und Kassettendacheindeckung mit 120 mm Dämmung errichtet. Die pfettenlose Konstruktion dieses Dachsystems hat den Vorteil, dass der Luftstrom an der glatten Unterseite nach oben geleitet und eine bessere Lüftung erzielt wird. Durch den Verzicht auf die Koppelpfetten konnte der Holzverbrauch reduziert und mehr Helligkeit im Stall erzielt werden.

Der Bauherr hat sich bei der Stalleinrichtung für BK-Boxen als Hochboxen mit Wingflex-Matte und Ergoboard-Bugschwelle entschieden, damit die Tiere gern und oft zum Liegen kommen. Für die Jungviehseite wurde eine Reihe mit Wandboxen gewählt. Die Laufgänge wurden mit Spalten und Laufganggummi ausgelegt. Für viel Licht und frische Luft sorgen der Lichtfirst, die Hubfenster und große Lichtbänder in beiden Giebeln. Beim Melkstand fiel die Entscheidung auf einen AutoTandem-Melkstand. Dieser gewährleistet beim Melken einen ruhigen und kontinuierlichen Tierwechsel. Für die Fütterung wählte der Betrieb ein System der Firma Wasserbauer (Butler), das automatisch in regelmäßigen Abständen Kraft- und Raufutter zur Barrenwand schiebt.

Der neue Stall bringt viele Vorteile: Arbeitserleichterung, vor allem bei der Fütterung und beim Melken. Außerdem wird die Brunst besser erkannt, da die Tiere sich freier bewegen können. Die Tiere fühlen sich im neuen Stall sichtlich wohl. Nach 1 ½ Jahren Betriebserfahrung sind die Leistungssteigerungen bei den Tieren deutlich zu erkennen. Die Kühe geben mehr Milch, es kommen weniger Tierverluste vor und die Tierarztkosten sind weniger geworden.
Alles in Allem hat sich das Arbeiten bei mehr Tieren und die Lebensqualität deutlich verbessert.